56d19b91

12.13.2.4. Die Prüfung der Steuereinheit

Die Prüfung der Anstrengung auf den Kontakten die 2 und 4 Steuereinheiten

1 – der Anschlussleisten;

2 – die Steuereinheit

Prüfen die Steuereinheit bei der intakten Zündspule in der folgenden Ordnung:

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Leisten 1 von der Steuereinheit auszuschalten. Die Zündung einzuschalten und, die Anstrengung zwischen den Kontakten 2 und 4 Leistens, wie gezeigt in der Zeichnung zu messen. Die Anstrengung soll etwa 12 In (die Anstrengung der Batterie) bilden. Wenn sich die Anstrengung von angegeben unterscheidet, muss man und entfernen der Abhang in der Leitung finden.
2. Die Zündung abzustellen und, den Leisten 1 zur Steuereinheit anzuschalten.
3. Den Leisten 18 (es siehe die Abb. die Transistorzündanlage) vom Zündverteiler auszuschalten.
4. Das Voltmeter an die Klemmen 6 und 4 Zündspulen anzuschließen. Die Zündung einzuschalten und, die Anstrengung zu messen. Es soll nicht weniger 2 In sein und durch 1–2 mit soll bis zur Null fallen. Wenn seiner nicht geschehen wird, muss man die Steuereinheit und die Zündspule ersetzen.
5. Von der Leitung den zentralen Kontakt des Leistens 18 mit "der Masse" zu verbinden, die Anstrengung soll bis zu 2 Jh. Andernfalls erhöht werden, die Steuereinheit zu ersetzen.
6. Die Zündung abzustellen. Das Voltmeter zu den äussersten Kontakten des Leistens 18 anzuschalten. Die Zündung einzuschalten und, die Anstrengung zu messen. Es soll 5 W.Jesli gleich sein gibt es, man muss die Leitung prüfen.