56d19b91

2.2.1.12. Die Schatunno-Kolben- Gruppe

Die Kurbelwelle und die Details der schatunno-Kolben- Gruppe

1 – die Kurbelwelle;

2 – die Beilage schatunnogo des Lagers;

3 – der Bolzen der Befestigung des Deckels der Triebstange;

4 – der Finger;

5 – maslos'emnoje der Ring;

6 – kompressionnoje der Ring;

7 – der Kolben;

8 – der Sperrring;

9 – die Buchse des Kopfes der Triebstange;

10 – die Triebstange;

11 – der Deckel der Triebstange

Die Abnahme und die Auseinandersetzung

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Kopf des Blocks, fett karter und die fette Pumpe abzunehmen.
2. Jede Triebstange und den Deckel von der Nummer des Zylinders zu bezeichnen.
3. Die Kurbelwelle so, dass den Kolben des ersten Zylinders umzudrehen ist in die Lage NMT aufgestanden.
4. Die Muttern abzuwenden und, den Deckel die 11 Triebstangen abzunehmen (siehe die Abb. die Kurbelwelle und die Details der schatunno-Kolben- Gruppe). Aus dem Deckel die 11 Beilage die 2 Lager herauszunehmen, vorläufig seine Lage im Deckel bemerkt.
5. Den Kolben mit der Triebstange aus dem Zylinder herauszunehmen. Auf dieselbe Weise die übrigen Kolben mit den Triebstangen herauszunehmen.
6. Die Beilagen 2 Lager aus den unteren Köpfen der Triebstangen herauszunehmen, vorläufig ihre Lage bezeichnet.
7. Die Sperrringe 8 abzunehmen und, den Kolben im heissen Wasser (daneben 60 °), mit der Hilfe oprawki erwärmt, die Finger 4 hinauszustoßen.
8. Vom Abzieher der Kolbenringe die Ringe 5 und 6 von den Kolben abzunehmen.

Die Besichtigung, die Prüfung und die Reparatur der Details der schatunno-Kolben- Gruppe

Die Messung des Seitenspielraums des Kolbenrings


Opiliwanije der Enden der Kolbenringe

Alle Details der schatunno-Kolben- Gruppe nach der Auseinandersetzung zu reinigen und vom Benzin auszuwaschen. Die Kolben anzuschauen. Wenn es auf ihnen die Spuren des Verschleißes, die tiefen Kratzern, die Spuren progara, die Kolben gibt, zu ersetzen. Von der Meßschraube den Durchmesser des Rockes des Kolbens in der Entfernung 10 mm vom unteren Rand des Rockes zu messen, es ist die Achsen des Kolbenfingers senkrecht. Wenn sich der gemessene Durchmesser von nominell auf 0,04 mm unterscheidet, muss man den Kolben ersetzen. Den Seitenspielraum zwischen den Kolbenringen und den Rillen auf dem Kolben, wie gezeigt in der Abb. die Messung des Seitenspielraums des Kolbenrings zu messen. Wenn der Spielraum 0,15 mm übertritt, die Ringe oder die Kolben zu ersetzen. Den Spielraum im Schloss des Kolbenrings zu messen. Dazu den Ring in den Zylinder von der Seite her kartera einzustellen und, vom Kolben, wie oprawkoj, auf die Entfernung 15 mm von der Gründung des Zylinders zu schieben. Schtschupom den Spielraum im Schloss zu messen. Wenn der Spielraum 1,0 mm übertritt, den Ring zu ersetzen. Wenn es der Spielraum im Schloss, als 0,3 mm, für kompressionnych die Ringe und 0,25 mm – für maslos'emnych ist weniger, ist es podpilit die Enden der Ringe mit Hilfe der Feile, die im Schraubstock zugedrückt ist, wie gezeigt in der Abb. Opiliwanije der Enden der Kolbenringe möglich.

Die Landung des Kolbenfingers in der Triebstange zu prüfen. Dazu die Triebstange horizontal festzustellen und, den Finger in den Kopf der Triebstange einzustellen. Der Finger soll aus dem Kopf unter dem Einfluß vom Eigengewicht nicht heraustreten. Wenn der Finger heraustritt oder fällt aus, muss man den Finger und die Buchse des Kopfes der Triebstange ersetzen. Wypressowat alt und sapressowat die neue Buchse in den Kopf der Triebstange, danach, in der Buchse die Öffnung für die Zufuhr des Öls durch die Öffnung im Kopf der Triebstange zu durchbohren. Dann von der Abtastung die Öffnung unter den Umfang des neuen Fingers zu entfalten, den Montagespielraum innerhalb 0,004–0,01 mm ertragen. Die Triebstange soll sich auf dem Finger frei drehen. Andernfalls ist prodawit der Finger durch die Buchse und an jenen Stellen, wo auf dem Finger die Abdrücke blieben, proschlifowat die Buchse vorsichtig. Danach wieder, die Leichtigkeit des Drehens der Triebstange auf dem Finger zu prüfen. Auf rasmetotschnoj der Platte soosnost der Öffnungen der oberen und unteren Köpfe der Triebstange zu prüfen und, wenn es notwendig ist, die Triebstange korrigieren.

Das Schema der Messung des Durchmessers des Zylinders

Und, In – die Richtung der Abmessungen;

1, 2, 3 – der Gürtel der Abmessungen

Den Spielraum zwischen dem Kolben und dem Zylinder zu prüfen. Wenn er 0,12 mm, rastotschit und otchoningowat die Zylinder unter den Reparaturumfang übertritt. Rastatschiwat ist es alle vier Zylinder notwendig, selbst wenn es der Spielraum angegeben nur in einem mehr ist. Nach rastotschki in die Zylinder stellen die Kolben des Reparaturumfanges fest. Den Spielraum zwischen dem Kolben und dem Zylinder rechnen wie die Verschiedenheit zwischen dem Durchmesser des Zylinders und dem Durchmesser des Kolbens aus. Die Messung des Durchmessers des Kolbens ist höher in diesem paragafe beschrieben. Den Durchmesser des Zylinders messen nutromerom in sechs Punkten, in 10 mm vom unteren Rand des Zylinders, in 10 mm vom oberen Rand und in der Mitte in zwei senkrechten Richtungen, wie gezeigt in der Abb. das Schema der Messung des Durchmessers des Zylinders. Wenn der Verschleiß der Zylinder vom nominellen Umfang 0,04 mm übertritt, ist die Zylinder auch rastotschit unter den Reparaturumfang notwendig.

Die Montage

Die Umfänge der Herausnahme im Kopf des Kolbens

Und = 16,1 mm;
Und = 56,6 mm – der Motor mit wspryskom;
Und = 14,7 mm;
Und = 16,6 mm;
Und = 16,5 mm;
b = 55,7 mm – der Moden. HZ;
b = 56,6 mm – der Moden. MH, 2G, NU;
b = 56,6 mm – der Moden. HK

Das Zeichen auf dem Kopf des Kolbens und priliwy auf der Triebstange und dem Deckel der Triebstange


Die Anlage des Kolbens in den Zylinder

1 – das Kummet, das die Kolbenringe zusammenpresst;

2 – der Griff des Hammers;

3 – der Kolben

Die Kolben verschiedener Modelle der Motoren unterscheiden sich durch die Umfänge der Herausnahme im Kopf des Kolbens. Die Umfänge der Herausnahme sind auf der Abb. die Umfänge der Herausnahme im Kopf des Kolbens vorgeführt. Außerdem sind bei den Motoren, die seit September 1985 ausgegeben werden, die Öffnungen unter die Zylinder in der Verlegung des Kopfes des Blocks verringert. Auf dem Kopf des Kolbens gibt es die Fase für die Verhinderung des Schlages des Kolbens über der Rand der Verlegung. Vor der Montage, schatunnyje die Bolzen zu ersetzen.

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Kolben 7 zu erwärmen (siehe die Abb. die Kurbelwelle und die Details der schatunno-Kolben- Gruppe), es auf etwas Minuten ins Wasser mit der Temperatur 60 ° S gesenkt
2. In den heissen Kolben, die Triebstange 10 so, dass den Schützen auf dem Kopf des Kolbens und die Flut auf der Triebstange, vorgeführt von den Zeigern auf der Abb. das Zeichen auf dem Kopf des Kolbens und priliwy auf der Triebstange und dem Deckel der Triebstange einzustellen, waren zu einer Seite gerichtet. Den Finger 4 mit der Hilfe oprawki einzustellen.
3. Auf die Stelle die Sperrringe 8 einzustellen. Die Leichtigkeit der Wendung des Kolbens auf der Triebstange zu prüfen.
4. Vom Abzieher der Kolbenringe die Ringe 5 und 6 auf den Kolben festzustellen. Vor der Anlage der neuen Ringe, den Spielraum im Schloss jedes Rings zu messen (siehe höher). Auf den Ringen ist das Wort "TOR", des Rings eingraviert, von diesem Wort zum Kopf des Kolbens festzustellen. Die Schlösser der Kolbenringe gleichmäßig unter dem Winkel 120 ° der Freund zum Freund zu verfügen.
5. Die Kurbelwelle in die Lage umzudrehen, bei der sich die Kurbel des ersten Zylinders unten befinden würde.
6. Die Kolben und die Kolbenringe mit dem motorischen Öl einzuschmieren. Auf schatunnyje die Bolzen, die kurzen Abschnitte des Gummischlauches zu bekleiden, um den Spiegel des Zylinders zufällig nicht zu beschädigen.
7. Auf die Kolbenringe das Kummet 1 anzuziehen (es siehe die Abb. die Anlage des Kolbens in den Zylinder), es zusammenzupressen, die Triebstange mit dem Kolben in den Zylinder eingestellt, und soll mit den leichten Schlägen vom Griff die 2 Hämmer, den Kolben in den Zylinder zuzuschieben, dabei das Kummet 1 an den Block gedrückt sein, man kann die Kolbenringe anders brechen.
8. Die Kolben mit den Triebstangen muss man in die Zylinder so, dass den Schützen auf dem Kopf des Kolbens und die Flut auf der Triebstange, vorgeführt auf der Abb. das Zeichen auf dem Kopf des Kolbens und priliwy auf der Triebstange und dem Deckel der Triebstange einstellen, waren zur Seite des Riemens des Antriebes raspredwala gerichtet., Nachdem der Kolben in den Zylinder eingestellt ist, darf man nicht es umdrehen.
9. Mit schatunnych der Bolzen die Schnitzel der Gummischläuche abzunehmen.
10. Entsprechend den Zeichen einzustellen, die bei der Auseinandersetzung gemacht sind, in den unteren Kopf der Triebstange die Beilage 2 (siehe die Abb. die Kurbelwelle und die Details der schatunno-Kolben- Gruppe) so, dass ist der fixierende Vorsprung der Beilage in die Herausnahme des Kopfes der Triebstange eingegangen. Reichlich die Beilage mit dem motorischen Öl einzuschmieren. Den Kolben nach unten so, dass der untere Kopf der Triebstange des Dorfes auf schejku der Kurbel der Kurbelwelle zu schieben.
11. Die Beilage 2 in den Deckel die 11 Triebstangen entsprechend den Zeichen einzustellen, die bei der Auseinandersetzung gemacht sind. Dabei soll der fixierende Vorsprung der Beilage in die Herausnahme des Deckels eingehen. Reichlich die Beilagen mit dem motorischen Öl einzuschmieren.
12. Den Deckel der Triebstange auf schatunnyje die Bolzen entsprechend den Zeichen festzustellen, die bei der Auseinandersetzung aufgetragen sind. Die Flut auf dem Deckel, vorgeführt auf der Abb. das Zeichen auf dem Kopf des Kolbens und priliwy auf der Triebstange und dem Deckel der Triebstange, soll seitens des Riemens des Antriebes raspredwala ebenso, wie und auf der Triebstange sein.
13. Die Stellen des Anliegens der Muttern auf kryschkach einzuölen, die Muttern schatunnych der Bolzen umzukehren und, in zwei Etappen gleichmäßig festzuziehen:
 – 1 Etappe – der Moment 30 N·m (3,0 kgs·m);
 – 2 Etappe – noch auf das Viertel der Wendung (90 ° festzuziehen).
14. Prowernut er sich die Kurbelwelle, um sich zu überzeugen, dass leicht dreht.
15. schtschupom den axialen Spielraum der Triebstange zwischen dem unteren Kopf der Triebstange und der Wange der Kurbelwelle zu messen. Er soll innerhalb 0,05–0,31 mm sein. Der äusserst zulässige Spielraum 0,37 mm.
16. Auf dieselbe Weise die übrigen Kolben mit den Triebstangen festzustellen.