56d19b91

2.2.1.5. Die Regulierung der Spielraüme zwischen den Fäustchen raspredwala und den Hebeln der Ventile

Vom Antrieb raspredwala haltend:

 – Die Ventile № 1, 3, 5, 7 – einlass-;
 – Die Ventile № 2, 4, 6, 8 – abschluß-.

Die Spielraüme im Antrieb der Ventile auf dem kalten Motor (die Temperatur der kühlenden Flüssigkeit ist es 35 ° niedriger) bilden:

 – Das Einlassventil 0,10 + 0,05 mm;
 – Das Abschlußventil 0,20 + 0,05 mm.

Die Spielraüme im Antrieb der Ventile auf dem heissen Motor (die Temperatur der kühlenden Flüssigkeit 80 °) bilden:

 – Das Einlassventil 0,15 + 0,05 mm;
 – Das Abschlußventil 0,25 + 0,05 mm.

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Deckel 5 (es siehe die Abb. der Kopf des Blocks der Zylinder) die Köpfe des Blocks abzunehmen.
2. Prowernut die Kurbelwelle so, dass waren beider Fäustchens der Kurvenwelle auf dem testbaren Zylinder nach oben gerichtet.
3. Schtschupom den Spielraum zwischen dem Fäustchen raspredwala und dem Hebel die 10 Ventile zu messen (siehe die Abb. die Kurvenwelle und die Ventile).
4. Wenn sich der Spielraum von angegeben höher, dem Drehen des Regelungsbolzens 9 unterscheidet, den geforderten Spielraum festzustellen. Der Spielraum wird bestimmt richtig angenommen, wenn schtschup mit der bemerkenswerten Bemühung aufrückt.
5. Auf dieselbe Weise die Spielraüme für die übrigen Zylinder zu regulieren.
6. Den Deckel des Kopfes des Blocks festzustellen.