56d19b91

2.2.2.3. Die Auseinandersetzung des Kopfes des Blocks der Zylinder

Der Kopf des Blocks der Zylinder, die Kurvenwelle und den Antrieb der Ventile

1 – das Abschlußventil;
2 – das Einlassventil;
3 – die Verlegung;
4 – die Feder des Ventiles inner;
5 – die Feder des Ventiles äusserlich;
6 – der Teller der Federn des Ventiles;
7 – tolkatel des Ventiles;
8 – die Regelungsscheibe;
9 – die Kurvenwelle;
10 – der Deckel des Lagers,
11 – schponka;
12 – das Zahnrad raspredwala;
13 – die Scheibe;
14 – der Bolzen der Befestigung des Zahnrades;
15 – die Zwiebäcke des Ventiles;
16 – maslos'emnyj kolpatschok;
17 – die Scheibe stütz- der Federn des Ventiles;
18 – die Buchse richtend des Ventiles;
19 – der Kopf des Blocks der Zylinder;
20 – das Netz raspredwala

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Das Einlassrohr und den Abschlußkollektor abzunehmen, wenn sie früher bei der Abnahme des Kopfes des Blocks vom Motor nicht abgenommen waren.
2. Den Bolzen 14 abzuwenden (es siehe die Abb. der Kopf des Blocks der Zylinder, die Kurvenwelle und den Antrieb der Ventile), abzunehmen das Zahnrad 12 und schponku 11 herauszunehmen.
3. Die Muttern der Befestigung kryschek 10 Lager № 5, 1 und 3 abzuwenden, vom Riemen des Antriebes raspredwala haltend. Des Deckels der Lager sind durchnummeriert, aber man kann auf sie die Zeichen auftragen, wenn die Nummern nicht sichtbar sind. Des Deckels der Lager abzunehmen.
4. Und gleichmäßig, nach der Diagonale zu schwächen, die Muttern kryschek der Lager № 2 und 4 abzuwenden. Des Deckels der Lager abzunehmen.
5. Die Kurvenwelle 9 herauszunehmen.
6. Das Netz 20 abzunehmen.
7. tolkateli 7 Ventile herauszunehmen, vorläufig sie, damit bei der Montage bezeichnet, auf die Stelle festzustellen. Auf den Motoren der Modelle EZ und GU seit Januar 1985 werden gidrotolkateli der Ventile festgestellt. Oben ist in der Herausnahme tolkatelja 7 die Regelungsscheibe 8 bestimmt. Die Regelungsscheiben darf man nicht von den Stellen tauschen, jede Scheibe soll auf der Stelle bleiben.
8. Von der speziellen Verwendung die Federn die 5 und 4 Ventile zusammenzupressen und, die Zwiebäcke 15 herauszunehmen.
9. Den Druck auf den Hebel der Verwendung schwächend, die Federn des Ventiles zu befreien. Die Verwendung abzunehmen.
10. Den Teller 6 abzunehmen und, die Federn 4 und 5 herauszunehmen.
11. maslos'emnyj kolpatschok 16 und die Stützscheibe 17 abzunehmen, vorläufig etwas in die Brennkammer unterlegt, um den Ausfall des Ventiles zu verhindern.
12. Das Ventil seitens der Brennkammer herauszunehmen, es, damit bei der Montage bezeichnet, auf die selbe Stelle festzustellen. Auf dieselbe Weise die übrigen Ventile herauszunehmen.

Die Prüfung und die Reparatur des Kopfes des Blocks und ihrer Details

Die Prüfung und die Reparatur des Kopfes des Blocks und ihrer Details sind der Prüfung und der Reparatur des Kopfes der Motoren im Arbeitsumfang die 1,1 und 1,3 l (ähnlich siehe den Unterabschnitt 2.2.1.3).

Die sich unterscheidenden Daten sind untenangeführt.

Die Höhe des Kopfes des Blocks der Zylinder

Die Höhe des Kopfes des Blocks der Zylinder – 132,6 mm.

Die Entfernung zwischen torzem des Kernes des Ventiles und der oberen Ebene des Kopfes des Blocks der Zylinder

Der Umfang "und":

Für die Einlassventile – 33,8 mm;

Für die Abschlußventile – 34,1 mm.

Die Umfänge der Sättel der Ventile

Und – der Außendurchmesser des Sattels des Ventiles;

b – die Entfernung von der Oberfläche des Kopfes des Blocks bis zum Außendurchmesser des Sattels;

Mit – die Breite der Arbeitsfase des Sattels;

z – die untere Ebene des Kopfes des Blocks der Zylinder

Die Motoren EZ und GU
Das Einlassventil
Das Abschlußventil
Und = 37,2
Und = 32,4
Mit = 2,0
Mit = 2,4
b = 9,2
b = 9,2
Die Motoren von der Macht die 112 pS
Das Einlassventil
Das Abschlußventil
Und = 39,2
Und = 32,4
Mit = 2,0
Mit = 2,4
b = 9,2
b = 9,6
Die Motoren mit gidrotolkateljami der Ventile
Das Einlassventil
Das Abschlußventil
Und = 34,8
Und = 27,8
Mit = 2,2
Mit = 2,2
b = 9,2
b = 9,6

Die Umfänge der Ventile

Und – der Durchmesser des Tellers des Ventiles;

b – der Durchmesser des Kernes;

Mit – die Länge des Ventiles

Die Motoren EZ und GU
Das Einlassventil
Das Abschlußventil
Und = 38,0
Und = 33,0
Mit = 7,97
Mit = 7,95
b = 98,7
b = 98,5
Die Motoren von der Macht die 112 pS
Das Einlassventil
Das Abschlußventil
Und = 40,0
Und =33,0
Mit = 7,97
Mit = 7,95
b = 98,7
b = 98,5
Die Motoren mit gidrotolkateljami der Ventile
Das Einlassventil
Das Abschlußventil
Und = 38,0
Und = 33,0
Mit = 7,97
Mit = 7,95
b = 91,0
b = 90,8

Der Durchmesser schejek der Kurvenwelle 26 mm. Der maximale zulässige Verschleiß schejek 0,25 mm.

Raspredwaly markieren auf folgende Weise:

 – Der Motor im Arbeitsumfang die 1,6 l – das Zeichen von der gelben Farbe zwischen den Fäustchen des 1. Zylinders;
 – Der Motor im Arbeitsumfang die 1,8 l – die Gußwarze auf dem ersten Fäustchen und das Zeichen von der blauen Farbe zwischen den Fäustchen des 1. Zylinders;
 – Der Motor EZ mit gidrotolkateljami der Ventile – die Aufschrift, die zwischen den Fäustchen des 1. Zylinders ausgeschlagen ist, I-BII-026;
 – Der Motor GU mit gidrotolkateljami der Ventile – die Aufschrift, die zwischen den Fäustchen des ersten Zylinders ausgeschlagen ist, I-АII-026.

Raspredwal des Reparaturumfanges mit schejkami vom Durchmesser werden 25,75 mm von der gelben Farbe auf der Aufschrift "der VW-Audi" markiert.

Das zulässige Schlagen raspredwala, gemessen nach mittler schejke, – 0,1 mm.