56d19b91

2.2.2.5. Die Regulierung der Spielraüme zwischen den Fäustchen raspredwala und den Hebeln der Ventile

Vom Antrieb der Kurvenwelle haltend:

 – Die Ventile № 1, 3, 6, 8 – abschluß-;
 – Die Ventile № 2, 4, 5, 7 – einlass-.

Die Spielraüme werden mit Hilfe der Regelungsscheiben reguliert, die von der Dicke von 3 bis zu 4,25 mm mit dem Schritt 0,05 mm hergestellt werden. Die Dicke ist auf einer Seite der Scheibe geschrieben.

Die Spielraüme auf dem kalten Motor (sollen bei der Temperatur der kühlenden Flüssigkeit 20 ± 5 °) sein:

 – Für die Einlassventile 0,20 ± 0,05 mm;
 – Für die Abschlußventile 0,40 ± 0,05 mm.

Die Spielraüme auf dem warmen Motor (sollen bei der Temperatur der kühlenden Flüssigkeit 35 ° Mit und mehr) sein:

 – Für die Einlassventile 0,25 ± 0,05 mm;
 – Für die Abschlußventile 0,45 ± 0,05 mm.

Die Spielraüme im Antrieb der Ventile regulieren auf dem warmen Motor bei der Temperatur der kühlenden Flüssigkeit 35 ° Mit den Botschafter des Laufes die 30 000 km. Man muss auch die Spielraüme nach dem Einschleifen und dem Schliff der Ventile und den Sätteln der Ventile, nach dem Ersatz der Kurvenwelle regulieren. Für diese Fälle durch 1000 km des Laufes muss man die Spielraüme im Antrieb der Ventile auf dem warmen Motor nochmalig prüfen.

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Deckel des Kopfes des Blocks der Zylinder abzunehmen.
2. Die Kurbelwelle so, dass die Fäustchen der Kurvenwelle auf dem testbaren Zylinder umzudrehen waren nach oben gewandt. Schtschupom den Spielraum zwischen dem Fäustchen und tolkatelem zu messen und, das bekommene Ergebnis aufzuzeichnen. Auf dieselbe Weise die Spielraüme der Ventile auf allen übrigen Zylinder zu messen. Schtschup soll im Spielraum mit der bemerkenswerten Bemühung den Platz wechseln. Die Reihenfolge der Regulierung der Spielraüme die Folgende: die 1., 3., 4. und 2. Zylinder. Proworatschiwat wird die Kurbelwelle leichter sein, wenn die Zündkerzen herauszuziehen.
3. Wenn sich der Spielraum von zulässig unterscheidet, muss man die Regelungsscheibe ersetzen. Dazu die Kurbelwelle so, dass den Kolben im testbaren Zylinder umzudrehen befand sich in WMT nicht. Dann der speziellen Verwendung auf tolkatel zu drücken und, es so "zu versenken", damit man von ihm die Regelungsscheibe abnehmen konnte. Auf tolkatele gibt es zwei Ausschnitte, erleichternd die Abnahme der Scheibe oben. Die Scheibe abgenommen, anzuschauen, welche Dicke auf der Rückseite der Scheibe geschrieben ist. Die Dicke der Scheibe mit dem gemessenen Spielraum verglichen, die Dicke der Scheibe auszurechnen, die man feststellen muss. Wir werden zulassen, dass der Spielraum, der auf dem Abschlußventil gemessen ist, 0,15 mm, und den nominellen Spielraum 0,45 mm gleich ist. Bedeutet, der Spielraum ist es weniger, als es notwendig ist, auf 0,3 mm. Die Dicke der Regelungsscheibe, die mit tolkatelja abgenommen ist, 3,60 mm. Bedeutet, die Dicke der neuen Regelungsscheibe soll 3,60 – 0,30 = 3,30 mm sein.
Die Warnung

Die Warnung. Es wird proworatschiwat kolenwal bei der abgenommenen Regelungsscheibe verboten, da dabei die Kurvenwelle tolkatel beschädigen kann.


4. Die neuen Regelungsscheiben von der Aufschrift nach unten, zu tolkatelju festzustellen.
5. Den Deckel des Kopfes des Blocks der Zylinder mit der neuen Verlegung festzustellen.
Wenn nur die Regulierung der Spielraüme erzeugten (ohne Reparatur des Kopfes des Blocks, das Einschleifen der Ventile usw.), die Spielraüme nach die Nebenverdienste der Details durch 5000 km zu prüfen. Wenn die Regelungsscheiben abgenutzt sind sind beschädigt, kann man bei der Abnahme sie nochmalig verwenden. Die Bestimmung des technischen Zustandes gidrotolkatelej der Ventile (siehe den Unterabschnitt 2.2.1.6).