56d19b91

2.2.3.14. Die Kurbelwelle

Die Ordnung der Abnahme, der Prüfung und der Anlage der Kurbelwelle solcher, wie bei den Motoren im Arbeitsumfang die 1,1 und 1,3 l (siehe den Unterabschnitt 2.2.1.13).

Die sich unterscheidenden Daten sind untenangeführt.

Der axiale Spielraum der Kurbelwelle 0,07–0,17 mm.

Der zulässige axiale Höchstspielraum 0,37 mm.

Der Nenndurchmesser gründlich schejki 53,958–53,978 mm.

Das zulässige Schlagen nach mittler gründlich schejke 0,06 mm.

Der zulässige Spielraum zwischen den Beilagen der gründlichen Lager und schejkami kolenwala 0,17 mm.

Der zulässige Spielraum zwischen den Beilagen schatunnych der Lager und schejkami kolenwala 0,12 mm.

Der Moment des Zuges schatunnych der Bolzen:

 – Der Bolzen mit dem Schnitzwerk М9х1х15 – 50 N·m (5,0 kgs·m);
 – Der Bolzen mit dem Schnitzwerk М8х1х25 – 30 N·m (3,0 kgs·m).