56d19b91

2.2.3.9. Das Schwungrad

Beim Dieselmotor, im Unterschied zu benzin-, das Schwungrad nimmt sich zur Druckdisk der Kupplung zusammen, die sich zur Kurbelwelle seinerseits zusammennimmt.

Die Abnahme und die Anlage

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Das Schwungrad zu blockieren, den herankommenden metallischen Hebel in subja des Kranzes des Schwungrades, oder mit Hilfe der speziellen Verwendung eingestellt.
2. Die Bolzen der Befestigung des Schwungrades auf 1–2 Wendungen gleichmäßig abzuwenden.
3. Die Bolzen der Befestigung des Schwungrades herauszuziehen.
4. Das Schwungrad mit der getriebenen Disk der Kupplung abzunehmen.
5. Das Schwungrad anzuschauen. Wenn es darauf die Risse, die tiefen Kratzern gibt, sind die Spuren des Verschleißes auf der Arbeitsoberfläche oder subja des Kranzes beschädigt, muss man das Schwungrad ersetzen. Die Dichte der Landung der Einstelstifte im Schwungrad zu prüfen. Wenn die Stifte undicht sitzen, sie zu ersetzen.
6. Das Schwungrad in der Rückordnung festzustellen. Die Bolzen der Befestigung des Schwungrades gleichmäßig kreuzweise zu drehen und, vom Moment 20 N·m (2,0 kgs·m festzuziehen).
7. Die Anlage der getriebenen Disk der Kupplung siehe den Punkt 6-9 des Unterabschnitts 4.3.
8. Bei den Autos mit der automatischen Getriebe priwodnoj die Disk nehmen ab und stellen auch, wie auf den Autos mit dem Motor im Arbeitsumfang die 1,1 und 1,3 l (fest siehe den Unterabschnitt 2.2.1.8).