2.5. Das System der Ausgabe der durcharbeitenden Gase

Das System der Ausgabe der durcharbeitenden Gase

1 – der Ring der Aufhängung des Dämpfers;
2 – der Hauptdämpfer;
3 – der Ring der Aufhängung des Dämpfers;
4 – das Kummet;
5 – der Bolzen des Kummets;
6 – der zusätzliche Dämpfer der zweiten Stufe;
7 – der zusätzliche Dämpfer der ersten Stufe;
8 – das Kummet;
9 – das Emfangsrohr des Dämpfers;
10 – die spannkräftige Klammer;
11 – uplotnitelnoje der Ring;
12 – der Abschlußkollektor;
13 – die Verlegung des Abschlußkollektors;
14 – der katalytische Neutralisationsbehälter;
15 – die ljambda-Sonde;
16 – teploisoljazionnyj der Bildschirm

Das System der Ausgabe besteht aus dem Emfangsrohr die 9 Dämpfer, der zusätzlichen Dämpfer 6 und 7 (bei den Motoren im Arbeitsumfang die 1,1 und 1,3 l ein zusätzlicher Dämpfer 7) und des Hauptdämpfers 2. Das Emfangsrohr die 9 Dämpfer schließt sich bei den Motoren im Umfang die 1,6 und 1,8 l an den Abschlußkollektor von den 12 spannkräftigen Klammern 10, und bei den Motoren die 1,1 und 1,3 l von zwei halbrunden Klammern an, die von zwei Bolzen zusammengezogen sind.

Bei den Motoren mit trubonadduwom schließt sich das Emfangsrohr des Dämpfers an den Turbokompressor an. Für die Verkleinerung der Vibration und der Anstrengungen im Auspuffsystem der Motoren im Umfang die 1,1 und 1,3 l ist das flexible Element – silfon bestimmt. Auf den Autos, ausgestattet vom katalytischen Neutralisationsbehälter 14, ist das kürzere Emfangsrohr des Dämpfers bestimmt, da der Neutralisationsbehälter wie festgestellt werden soll es ist näher zum Motor, und einen zusätzlichen Dämpfer möglich. Die ljambda-Sonde 15 für die Regulierung des optimalen Bestandes der durcharbeitenden Gase ist im Vorderteil des Abschlußkollektors bestimmt. Auf den Autos, die mit dem Neutralisationsbehältern oder mit dem Dieselmotoren mit der Turboaufladung ausgestattet sind, ist teploisoljazionnyj der Bildschirm 16 bestimmt. Alle Knoten des Systems der Ausgabe sind untereinander von den Kummeten 4 und 8 verbunden und sind auf den Gummiringen 1 und 3 aufgehängt.