56d19b91

3.1.12.6. Die Regulierung des Vergasers 2EE Ecotronic

Die Details des Vergasers 2ЕЕ

1 – der Hebel drosselnoj saslonki der zweiten Kamera;
2 – der Pneumoantrieb drosselnoj saslonki der zweiten Kamera;
3 – das Potentiometer drosselnych saslonok;
4 – die Halterung;
5 – die Anschlussbuchse;
6 – die Schraube der Regulierung der Qualität (der Bestand) die Mischungen;
7 – uplotnitelnoje der Ring;
8 – die hartnäckige Schraube drosselnoj saslonki der ersten Kamera;
9 – das erwärmende Element;
10 – der Körper des Vergasers;
11 – der Träger;
12 – die Verlegung;
13 – der Schwimmer;
14 – die Achse des Schwimmers;
15 – das nadelförmige Ventil;
16 – der Schnitzpfropfen;
17 – die Hauptbrennstoffdüse der ersten Kamera;
18 – die Brennstoffdüse des Leerlaufs;
19 – die Hauptbrennstoffdüse der zweiten Kamera;
20 – der Keil;
21 – der Diffusor der ersten Kamera;
22 – die Verlegung;
23 – der Filter;
24 – luftig saslonka;
25 – der Hörer der Lüftung poplawkowoj die Kameras;
26 – plamegassitel;
27 – der Hörer der Bereicherung bei der vollen Belastung;
28 – der Bolzen der Befestigung des Deckels;
29 – der Deckel des Vergasers;
30 – der Diffusor der zweiten Kamera;
31 – der Träger;
32 – der Antrieb luftig saslonki;
33 – der Ring der Befestigung des Antriebes;
34 – der Pfropfen;
35 – uplotnitelnoje der Ring;
36 – der Filter;
37 – der Antrieb drosselnoj saslonki der ersten Kamera;
38 – das Ventil der Lüftung;
39 – das Ventil;
40 – der Sattel des Ventiles;
41 – die Feder;
42 – das Luftventil;
43 – das wiederkehrende Ventil;
Und, In, Mit – die Kontakte des Potentiometers

Der Vergaser 2ЕЕ stellt den Vergaser 2Е2 mit der Röhrensteuerung dar. Der Antrieb luftig saslonki und den Antrieb drosselnoj saslonki der ersten Kamera kommen von der elektronischen Steuereinheit mit dem Mikroprozessor zurecht. Die Steuereinheit ist im Salon des Autos neben dem Gepäckkasten auf dem Paneel der Geräte bestimmt. Die ljambda-Sonde, die im zusätzlichen Dämpfer bestimmt ist, misst den Inhalt des Sauerstoffs in den durcharbeitenden Gasen und signalisiert in die Steuereinheit. Die Steuereinheit ändert aufgrund des Signals von der ljambda-Sonde den Bestand der brennbaren Mischung so, dass die durcharbeitenden Gase optimal doschigalis im Neutralisationsbehälter.

Die folgenden Operationen erfüllen ebenso, wie auf dem Vergaser 2Е2:

 – Die Abnahme und die Anlage des Vergasers;
 – Die Regulierung priotkrywanija drosselnoj saslonki der zweiten Kamera (siehe den Unterabschnitt 3.1.12.5);
 – Die Prüfung des Heizapparats des Einlassrohres (siehe den Unterabschnitt 3.1.12.5);
 – Die Prüfung des Thermoschalters des Heizapparats des Einlassrohres (siehe den Unterabschnitt 3.1.12.5).

Die Prüfung der Frequenz des Drehens des Leerlaufs

Im Vergaser 2ЕЕ gibt es keine Schraube der Regulierung der Anzahl der Mischung.

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Motor zu erwärmen, die Temperatur des Öls soll nicht weniger 60 ° S sein
2. Den Motor zu betäuben, alle Konsumenten der Energie (der Scheinwerfer, den Lüfter, den Radioapparat mit eingebautem Tonbandgerät usw. auszuschalten).
3. Den Schlauch der Lüftung kartera auszuschalten.
4. Das Kontrolltachometer anzuschalten.
5. Den Motor zu starten und, abzugeben, im Leerlauf zu arbeiten.
6. Die Frequenz des Drehens des Leerlaufs zu prüfen, sie soll sich 750 Minen-1 gleichstellen. Wenn sich die Frequenz des Drehens des Leerlaufs von angegeben unterscheidet, den Defekt mit Hilfe des Systems der Diagnostik zu bestimmen und, sie zu entfernen.

Die Prüfung und die Regulierung des Inhalts des Oxids des Kohlenstoffes in den durcharbeitenden Gasen

Den Inhalt des Oxids des Kohlenstoffes (MIT) in den durcharbeitenden Gasen prüfen vom speziellen Indikator der Anstrengung mit der Leuchtdiode VAG 1527. Nach dem Charakter der Lichtimpulse der Leuchtdiode bestimmen den Inhalt MIT in den durcharbeitenden Gasen. Es wird verboten, die gewöhnlichen Kontrolllampen zu verwenden, da die elektronischen Systeme beschädigt sein können.

Die Prüfung führen auf dem erwärmten Motor bei der Temperatur des Öls 60 ° Mit in der folgenden Ordnung durch:

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Gasanalysator zum speziellen Stutzen für die Messung MIT auf dem zusätzlichen Dämpfer der ersten Stufe anzuschalten.
2. Den Schlauch der Lüftung kartera auszuschalten.
3. Den Indikator der Anstrengung VAG 1527 zum Kontrollstecker 1 auf der blauen Leitung anzuschalten.
4. Den Motor und für 1 Minen zu starten, die Frequenz des Drehens hinzuführen es sind 2000 Minen-1 höher, damit die ljambda-Sonde bis zur Arbeitstemperatur erwärmt wurde.
5. Die Leuchtdiode auf dem Indikator der Anstrengung 2 soll bei der Frequenz des Drehens des Leerlaufs mit der Frequenz 1,5 Male in die Sekunde (2 Male für 3) blinzeln. Wenn die Leuchtdiode ständig brennt, bedeutet die Mischung viel zu reich, wenn die Leuchtdiode nicht brennt, bedeutet die Mischung arm. Wenn die Leuchtdiode mit der Frequenz 25 einmal pro Sekunde blinzelt, bedeutet die ljambda-Sonde oder wurde bis zur Arbeitstemperatur nicht erwärmt entweder ist fehlerhaft, oder ist die Leitung zur ljambda-Sonde beschädigt.

Die Warnung

Die ljambda-Sonde kann vom Ruß eingeschlagen werden, was ein Grund der falschen Arbeit der Sonde sein kann. Um die Sonde zu reinigen, muss man die fliessende Fahrt nach der Autobahn im Laufe von 20 Minen, danach begehen, die Prüfung zu wiederholen.


6. Das Niveau MIT mit Hilfe des Gasanalysators zu prüfen. Er soll 0,6 % bilden. Wenn, sich ungeachtet der richtigen Aussagen der Leuchtdiode des Indikators der Anstrengung, das Niveau MIT von angegeben unterscheidet, muss man es regulieren. Dazu die Leitung von der ljambda-Sonde, das Netz der ljambda-Sonde auszuschalten, vom Isolierband zu isolieren. Die Leuchtdiode des Indikators der Anstrengung soll dabei blinzeln. Den Plastblindverschluss der Schraube 6 herauszunehmen (siehe die Abb. des Details des Vergasers 2ЕЕ), wofür, im Blindverschluss die Öffnung zu durchbohren, in ihn die Schraube und für ihn einzuschrauben, den Blindverschluss herauszuziehen. Die Schraube 6 drehend, den Inhalt MIT in den durcharbeitenden Gasen zu regulieren.
7. Den neuen Blindverschluss einzustellen, den Gasanalysator und den Indikator der Anstrengung auszuschalten. Die Leitung zur ljambda-Sonde anzuschalten. Den Schlauch der Lüftung kartera anzuschalten.

Die vereinfachte Prüfung der Arbeit des Systems Ecotronic

Beim Ausfall der ljambda-Sonde arbeitet das System Ecotronic nach dem Notprogramm. Für die Prüfung der Arbeit nach dem Notprogramm ist nötig es die ljambda-Sonde abzuschalten und, das Aufmachen und das Schließen luftig saslonki zu verfolgen. Wenn saslonka funktioniert, bedeutet spricht die Notsteuerung an.

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Motor zu erwärmen, die Temperatur des Öls soll nicht niedriger 60 ° S sein
2. Den Luftfilter abzunehmen.
3. Vom Vergaser den Vakuumschlauch 24 auszuschalten (siehe die Abb. den Luftfilter der Motoren im Arbeitsumfang 1,1 und 1,3). Den Stutzen auf dem Vergaser zu betäuben.
4. Den Motor zu starten und, abzugeben, im Leerlauf zu arbeiten.
5. Die Leitung der ljambda-Sonde 1 vom Anschlussleisten 2 auszuschalten. Dabei soll sich luftig saslonka auf den Winkel etwa 60 ° öffnen. Wenn seiner nicht geschehen wird, bedeutet die Notsteuerung arbeitet nicht oder es arbeitet der Antrieb luftig saslonki nicht, oder schließt die Leitung der ljambda-Sonde auf "die Masse".
6. Wenn sich luftig saslonka richtig geöffnet hat, die grüne Leitung mit dem Leisten 2 zur "Masse" etwa auf 2 mit anzuschalten. Luftig saslonka langsam soll sich ein wenig ein wenig öffnen. Wenn es seiner nicht geschehen ist, zu prüfen, ob die Leitung beschädigt ist, und wenn gibt es, die Steuereinheit mit dem Mikroprozessor zu ersetzen.
7. Die Frequenz des Drehens des Motors bis zu 2000 Minen-1 etwa auf 1 Minen zu vergrössern, damit die ljambda-Sonde bis zur Arbeitstemperatur erwärmt wurde.
8. Die Leitung 1 ljambda-Sonde zum Leisten 2 anzuschalten.
9. Bei der Arbeit des Motors im Leerlauf, den Blindverschluss vom Stutzen des Vergasers abzunehmen. Luftig saslonka langsam soll sich ein wenig bedecken. Wenn seiner nicht geschehen wird, bedeutet die ljambda-Sonde ist auch seiner fehlerhaft ist nötig es zu ersetzen. Wenn die ljambda-Sonde vom Ruß eingeschlagen ist, muss man die Fahrt nach der Autobahn im Laufe von 20 Minen und danach begehen, die Prüfung zu wiederholen.
10. Den Motor zu betäuben. Den Schlauch 24 anzuschalten, (siehe die Abb. den Luftfilter der Motoren im Arbeitsumfang 1,1 und 1,3) zum Stutzen des Vergasers und, den Luftfilter festzustellen.

Die Prüfung der Elemente des Systems Ecotronic

Der Zeitplan der Abhängigkeit des Widerstands des Sensors der kühlenden Flüssigkeit von der Temperatur


Die Prüfung des Sensors der Temperatur der kühlenden Flüssigkeit

Der Sensor der Temperatur der kühlenden Flüssigkeit ist im Einlassrohr des Motors oder im Stutzen des Hemdes der Abkühlung bestimmt. Das Signal des Sensors handelt in die Steuereinheit. Beim Ausfall des Sensors wird der Start des Motors bei der niedrigen Temperatur der Luft verschlimmert.

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die Leitung vom Sensor der Temperatur auszuschalten.
2. Den Widerstand des Sensors zu messen. Bei der Temperatur 20 ° Mit es soll 2000–3000 Ohm bilden.
3. Die Leitung zum Sensor anzuschalten, zu starten und den Motor zu erwärmen.
4. Den Motor und wieder zu betäuben, den Widerstand des Sensors zu messen. Bei der Temperatur 90 ° Mit es soll 200–300 Ohm bilden. Andernfalls ist nötig es den Sensor zu ersetzen.
5. Man kann die Prüfung des Sensors erzeugen, es vom Motor abgenommen und in den Behälter mit dem Wasser unterbracht. Allmählich das Wasser aufwärmend, den Widerstand des Sensors zu messen. Die Abhängigkeit des Widerstands von der Temperatur des Sensors ist auf der Zeichnung vorgeführt.

Die Prüfung des Antriebes luftig saslonki

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Motor zu erwärmen, die Temperatur des Öls soll nicht niedriger 60 ° S sein
2. Den Motor zu betäuben.
3. Den Luftfilter abzunehmen.
4. Die Leichtigkeit des Schließens und des Aufmachens luftig saslonki zu prüfen.
5. Den Motor zu starten und, abzugeben, im Leerlauf zu arbeiten.
6. Mehrmals ist es schnell, den Hebel drosselnoj saslonki der ersten Kamera etwa auf 1/3 Läufe zwischen der Lage des Leerlaufs und der vollen Eröffnung umzudrehen, den Hebel in die Lage des Leerlaufs zurückzugeben. Luftig saslonka dabei soll sich zur Seite der Schließung schnell umdrehen und, herumkippen.
7. Wenn luftig saslonka die Lage nicht tauscht, den Widerstand des Antriebes luftig saslonki zu prüfen. Dazu den Anschlussleisten mit den Leitungen vom Antrieb 32 (siehe die Abb. des Details des Vergasers 2ЕЕ) luftig saslonki auszuschalten. Vom Widerstandsmesser den Widerstand zwischen den Kontakten des Antriebes luftig saslonki zu messen, es soll 0,9–1,7 Ohm sein. Dann den Widerstand zwischen jedem Kontakt und "der Masse" zu prüfen (der Schluss auf den Körper), der Widerstandsmesser soll die Unendlichkeit vorführen.
8. Den Motor zu betäuben. Den Leisten mit den Leitungen zum Antrieb luftig saslonki anzuschalten. Den Filter festzustellen.

Die Prüfung des Potentiometers drosselnoj saslonki

Das Potentiometer 3 (siehe die Abb. des Details des Vergasers 2ЕЕ) signalisiert in die Steuereinheit über die Lage drosselnoj saslonki der ersten Kamera, sowie über die Geschwindigkeit des Aufmachens und des Schließens drosselnoj saslonki.

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Leisten mit den Leitungen vom Potentiometer 3 auszuschalten.
2. Den Widerstand des Potentiometers zwischen den äussersten Kontakten Und und Mit zu messen, es soll 1,4–1,6 Klumpen sein.
3. Den Motor zu starten und, abzugeben, im Leerlauf zu arbeiten. Den Schlauch vom Antrieb 37 zum Luftfilter, vom Filter auszuschalten und vom Pfropfen zu schließen.
4. Den Motor zu betäuben. Drosselnaja saslonka soll vollständig geschlossen sein.
5. Den Widerstand zwischen den Kontakten Und und In zu messen, es soll sich 1,4–2,4 Klumpen gleichstellen. Fliessend drosselnuju saslonku vollständig zu öffnen, der Widerstand soll sich dabei fliessend verringern. Bei vollständig geöffnet drosselnoj saslonke soll der Widerstand weniger als 270 Ohm sein.
6. schang auf den Luftfilter anzuziehen. Den Leisten mit den Leitungen zum Potentiometer anzuschalten.