56d19b91

3.1.12. Der Vergaser

Die Details des Vergasers 1В3

1 – das erwärmende Element;
2 – der Körper des Vergasers;
3 – uplotnitelnoje der Ring;
4 – die Regelungsschraube der Qualität (der Bestand) die Mischungen;
5 – das elektromagnetische Ventil;
6 – ekonomajser moschtschnostnych der Regimes;
7 – die Regelungsschraube der Anzahl der Mischung;
8 – uskoritelnyj die Pumpe;
9 – der Sattel des Ventiles;
10 – die Feder;
11 – die Manschette des Kolbens;
12 – der Kolben uskoritelnogo der Pumpe;
13 – richtend des Kolbens;
14 – die Verlegung;
15 – die Achse des Schwimmers;
16 – der Schwimmer;
17 – die Hauptbrennstoffdüse;
18 – der Deckel des Vergasers;
19 – die Brennstoffdüse ekonostata;
20 – die Brennstoffdüse des Leerlaufs;
21 – der Pneumoantrieb luftig saslonki;
22 – das nadelförmige Ventil;
23 – die automatische Starteinrichtung;
24 – die Verlegung;
25 – der Deckel;
26 – das Spritzrohr uskoritelnogo der Pumpe;
27 – die Feder;
28 – das Kugelventil des Spritzrohres;
Und – der Startspielraum luftig saslonki

Die Abnahme und die Anlage

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die Leitung von "minussowoj" die Klemmen der Batterie auszuschalten.
2. Ungefähr die Hälfte der Flüssigkeit aus dem System der Abkühlung des Motors zusammenzuziehen (siehe den Unterabschnitt 2.4.1).
3. Den Luftfilter abzunehmen (siehe den Unterabschnitt 3.1.2).
4. Das Tau des Gaspedals vom Vergaser auszuschalten.
5. Die Schläuche des Systems der Abkühlung vom Vergaser auszuschalten (wenn sind sie).
6. Vom Vergaser die elektrischen Leitungen, die Brennstoff- und Vakuumschläuche auszuschalten.
7. Die Bolzen oder die Muttern der Befestigung des Vergasers zum Ablaufrohr abzuwenden und, den Vergaser abzunehmen. Die Verlegung des Vergasers abzunehmen.

Stellen den Vergaser in der Rückreihenfolge fest. Bei der Anlage des Vergasers, die Verlegungen zu ersetzen.

Die Auseinandersetzung und die Montage

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Hebel des Antriebes uskoritelnogo der Pumpe auszuschalten.
2. Die Bolzen der Befestigung des Deckels des Vergasers zum Körper abzuwenden und, den Deckel 18 abzunehmen. Die Verlegung 14 abzunehmen.
3. Die Achse die 15 Schwimmer herauszunehmen, den Schwimmer 16 abzunehmen und, das nadelförmige Ventil 22 herauszunehmen.
4. Die Hauptbrennstoffdüse 17 herauszuziehen.
5. Die Brennstoffdüse des Leerlaufs 20 und die Brennstoffdüse ekonostata 19 herauszuziehen.
6. Die automatische Starteinrichtung 23 abzunehmen.
7. uskoritelnyj die Pumpe 8 herauszunehmen.
8. Das elektromagnetische Ventil 5 herauszuziehen.
9. Das erwärmende Element 1 abzunehmen.
10. Das Spritzrohr 26 uskoritelnogo der Pumpe herauszuziehen, die Feder 27 und das Kugelventil 28 herauszuziehen.
11. Die Schraube 4 Regulierungen der Qualität der Mischung und die Schraube 7 Regulierungen der Anzahl der Mischung herauszuziehen.
12. ekonomajser 6 moschtschnostnych der Regimes abzunehmen.

Alle Details des Vergasers vom Benzin, bei Vorhandensein von den reichlichen harzigen Ablagerungen auszuwaschen, die Details im Azeton oder im Lösungsmittel für die Nitrolacke auszuwaschen. Es wird verboten, die Düsen vom Draht, sogar weich zu reinigen, um die Kalibrierung nicht zu verletzen. Die ausgewaschenen Details und die Kanäle des Vergasers produt von der zusammengepressten Luft. Die gebrochenen Verlegungen und uplotnitelnyje die Ringe, sowie die ausgefallenen Details zu ersetzen.

Sammeln den Vergaser in der Rückordnung.

Die Auseinandersetzung und die Montage der Vergaser anderer Modelle wird erzeugt es ist ähnlich. Bei der Montage des Vergasers muss man das Folgende berücksichtigen:

Der Vergaser Pierburg/Solex 1В3

Die Intaktheit des elektromagnetischen Ventiles 5 zu prüfen (siehe die Abb. des Details des Vergasers 1В3) es ist möglich, an die Klemme des Ventiles eine Ernährung 12 In angeschlossen und den Körper des Ventiles zur "Masse" angeschaltet. Der Stift des Ventiles soll sich auf 3–4 mm beteiligen.

Bei der Anlage des Brennstoffhörers, den Spielraum "und" zwischen dem Ende des Hörers und der Oberfläche luftig saslonki zu prüfen, er soll 0,7–1,3 mm bilden. Wenn sich der Spielraum unterscheidet, ist otognut den Hörer vorsichtig.

Die Vergaser Pierburg/Solex 2Е2 und 2Е3

Bei der Anlage des Spritzrohres uskoritelnogo der Pumpe soll er gelegen sein so, dass der Brennstoff in die Herausnahme geriet.

Der Vergaser Pierburg/Solex 31Р1С-7

Die Intaktheit des elektromagnetischen Ventiles 12 zu prüfen (siehe die Abb. des Details des Vergasers 31Р1С-7) es ist möglich, den Stift des Ventiles auf 3–4 mm versenkt. Dann zur Klemme des Ventiles 12 In anzuschalten und, den Körper des Ventiles mit "der Masse" zu verbinden, es soll das Knacken und der Stift dabei anklingen soll heraustreten.

Wenn der Vergaser vom Ventil otsetschki des Brennstoffes (solchem ausgestattet ist, wie auch kann man das Ventil 17), es ebenso, wie das Ventil 17 prüfen.