56d19b91

5.2.2.1. Die primäre Welle

Die primäre Welle

1 – der Sperrring;
2 – die Regelungsscheibe;
3 – das Lager;
4 – die primäre Welle;
5 – karter die Getrieben;
6 – das Lager;
7 – der Sperrring;
8 – das Zahnrad der 4. Sendung;
9 – das nadelförmige Lager;
10 – der sperrende Ring des Synchronisators;
11 – die Scheibe;
12 – der Sperrring;
13 – der Synchronisator;
14 – der sperrende Ring des Synchronisators;
15 – das Zahnrad der 3. Sendung;
16 – das nadelförmige Lager;
17 – die Feder;
18 – der Zwieback;
19 – gleitend mufta des Synchronisators;
20 – die Nabe des Synchronisators

Die Messung des Spielraums zwischen dem Zahnrad und dem sperrenden Ring

Die Auseinandersetzung

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Sperrring 7 abzunehmen.
2. Das Zahnrad 8 4. Sendungen und das nadelförmige Lager 9 abzunehmen.
3. Den sperrenden Ring die 10 Synchronisatoren abzunehmen.
4. Die Scheibe 11 und den Sperrring 12 abzunehmen.
5. Das Zahnrad 15 3. Sendungen zusammen mit dem Synchronisator 13 und dem sperrenden Ring 14 zusammenzupressen.
6. Das nadelförmige Lager 16 abzunehmen.

Die Montage

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Spielraum zwischen dem Zahnrad 15 3. Sendungen und dem sperrenden Ring 14 und zwischen dem Zahnrad 8 4. Sendungen und dem sperrenden Ring 10 zu prüfen. Dazu den sperrenden Ring in den Kegel des entsprechenden Zahnrades und schtschupom einzustellen, die Entfernung zwischen ihnen zu messen (siehe die Abb. die Messung des Spielraums zwischen dem Zahnrad und dem sperrenden Ring). Der Spielraum "und" soll 1,1–1,7 mm, den äusserst zulässigen Spielraum – 0,5 mm gleich sein.
2. Das nadelförmige Lager 16 einzuschmieren (siehe die Abb. die Primäre Welle) und, es auf die Welle 4 festzustellen.
3. Das Zahnrad 15 3. Sendungen festzustellen.
4. Den sperrenden Ring die 14 Synchronisatoren festzustellen.
5. Napressowat der Synchronisator 13 so, dass war der Falz auf der Nabe des Synchronisators zur Seite des Zahnrades der 4. Sendung gerichtet, und die Zwiebäcke des Synchronisators sind in die Falze des sperrenden Rings geraten.
6. Den Sperrring 12 und die Scheibe 11 festzustellen.
7. Den sperrenden Ring 10 festzustellen, darauf folgend, dass die Zwiebäcke des Synchronisators in die Falze des sperrenden Rings geraten sind.
8. Das nadelförmige Lager 9 einzuschmieren und, es auf die Welle 4 festzustellen.
9. Das Zahnrad 8 4. Sendungen festzustellen.
10. Den Sperrring festzustellen.