56d19b91

5.4.3. Die Montage der Getriebe

Die Lage der Öffnung unter den Bolzen der Befestigung der Welle des Zahnrades des Rückwärtsgangs

1 – die Öffnung unter den Bolzen;

2 – das Zahnrad des Rückwärtsgangs;

3 – die Welle des Zahnrades des Rückwärtsgangs;

CH – der Umfang von der Öffnung in kartere die Kupplungen unter den Bolzen bis zur Öffnung unter den Bolzen auf der Welle des Zahnrades des Rückwärtsgangs

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Sapressowat das neue Netz 5 (es siehe die Abb. Carter die Kupplungen mit dem Differential) in die Buchse 6.
2. Die Arbeitskante des Netzes 5 transmissionnym mit dem Öl und sapressowat die Buchse 6 in karter 7 Kupplungen einzuschmieren.
3. Das Differential in der Gebühr in karter die Kupplungen festzustellen.
4. Den rechten Flansch 4 Halbachsen mit der Feder 45, der Scheibe 44 und raspornym vom Ring 43 in karter 7 Kupplungen festzustellen.
5. Die spannkräftige Scheibe von der 3 konkaven Seite zum Flansch 4 Halbachsen, den Sperrring 2 und kolpatschok 1 festzustellen.
6. Sapressowat auf die nochmalige Welle 4 (siehe die Abb. die Nochmalige Welle) die konischen Rollenlager 3 und 5.
7. Die Regelungsscheibe 1 in karter die Kupplungen festzustellen.
8. Napressowat der äusserliche Ring 2 Rollen- konischen Lager in karter die Kupplungen.
9. Die nochmalige Welle 4 in karter die Kupplungen festzustellen.
10. Die Platte 6 Befestigungen des Lagers festzustellen und, die Bolzen vom 7 Moment 40 N·m zu drehen.
11. Die spannkräftige Scheibe von der 22 konkaven Seite zum Lager festzustellen.
12. Den Spielraum zwischen den sperrenden Ringen 19 sowohl 17 als auch den ihnen entsprechenden Zahnrädern 20 und 14 zu prüfen (siehe den Unterabschnitt 5.2.2.1).
13. Das nadelförmige Lager 21 einzuschmieren und, es auf die nochmalige Welle 4 festzustellen.
14. Das Zahnrad 20 1. Sendungen festzustellen.
15. Den sperrenden Ring 19 festzustellen.
16. Die Nabe des Synchronisators bis zur Temperatur 120 ° Mit und napressowat den Synchronisator 18 auf die nochmalige Welle 4 zu erwärmen, dabei folgend, damit die Zwiebäcke des Synchronisators in die Falze des sperrenden Rings geraten sind.
17. Die Welle 24 (es siehe die Abb. Carter die Kupplungen mit dem Differential) die Zahnräder des Rückwärtsgangs mit dem Zahnrad die 27 Rückwärtsgänge festzustellen.
18. Die Träger 36 und 38 Befestigungen der Gabel des Einschlusses des Rückwärtsgangs und naschiwit die Bolzen 37 festzustellen.
19. Die Gabel 35 Einschlüsse des Rückwärtsgangs festzustellen und, die Bolzen 37 festzuziehen.
20. Napressowat der innere Ring 16 (siehe die Abb. die Nochmalige Welle) des nadelförmigen Lagers.
21. Das nadelförmige Lager 15 festzustellen.
22. Den sperrenden Ring 17 festzustellen, dabei folgend, damit die Zwiebäcke des Synchronisators in die Falze des sperrenden Rings geraten sind.
23. Das Zahnrad 14 2. Sendungen festzustellen.
24. Das Zahnrad 13 3. Sendungen bis zur Temperatur 120 ° Mit und napressowat sie auf die nochmalige Welle vom Vorsprung zur Seite des Zahnrades der 2. Sendung zu erwärmen.
25. Auszuwählen und den neuen Sperrring 12 festzustellen. Der axiale Spielraum zwischen dem Zahnrad 13 3. Sendungen und dem Sperrring 12 soll (der höchstzulässige Spielraum 0,2 mm) fehlen. Der Satz der Sperrringe, die an die Ersatzteile geliefert werden, der Dicke von 2,5 bis zu 3 mm (die Ringe verschiedener Dicke haben die Farbe).
26. Die primäre Welle 32 (es siehe die Abb. die Getriebe viergestuft als 020) in karter 1 Kupplungen festzustellen.
27. Das Zahnrad 11 (siehe die Abb. die Nochmalige Welle) die 4. Sendungen bis zur Temperatur 120 ° Mit und napressowat sie auf die nochmalige Welle vom Vorsprung zum Lager 8 zu erwärmen.
28. Den Sperrring 10 festzustellen.
29. Den Stock 33 Gabeln der Umschaltung der Sendungen in der Gebühr festzustellen (es siehe die Abb. die Getriebe viergestuft als 020), zuerst die Gabel der Umschaltung der 1-2. Sendungen in prototschku gleitend mufty des Synchronisators der 1-2. Sendungen später ein wenig eingeführt, den Stock aufgehoben, die Gabel der Umschaltung der 3-4. Sendungen in prototschku gleitend mufty des Synchronisators der 3-4. Sendungen einzuführen. Den Schlitten der Gabel des Einschlusses des Rückwärtsgangs in den Eingriff mit der Gabel des Einschlusses des Rückwärtsgangs später einzuführen.
30. Alle Gabeln der Umschaltung der Sendungen in die neutrale Lage festzustellen.
31. Die Welle 24 umzudrehen (es siehe die Abb. Carter die Kupplungen mit dem Differential) die Zahnräder des Rückwärtsgangs so, dass nahm die Öffnung unter den Bolzen eine bestimmte Lage (siehe die Abb. die Lage der Öffnung unter den Bolzen der Befestigung der Welle des Zahnrades des Rückwärtsgangs) (beide Entfernungen CH ein sollen untereinander gleich sein).
32. Den Magnet 32 (es siehe die Abb. Carter die Kupplungen mit dem Differential) in den Körper der Kupplung festzustellen.
33. Die Regelungsscheibe 14 festzustellen (siehe die Abb. die Primäre Welle), wenn, und das Kugellager 12 in karter die Getrieben der auftretende Teil des inneren Rings zur Seite des Zahnrades der 4. Sendung fordern.
34. Die Bolzen 1 festzustellen (siehe die Abb. die Befestigung des Lagers der primären Welle) mit den speziellen Köpfen und, die Muttern 2 zu drehen (siehe die Abb. der Mutter der Befestigung des Lagers) dem Moment 15 N·m.
35. Die neue Verlegung zwischen karterami festzustellen, wenn sie nach der Komplettierung war.
36. karter die Getrieben und karter die Kupplungen, napressowaw dabei auf die primäre Welle das Kugellager zu verbinden, das sich in kartere der Getriebe befindet.
37. Den Bolzen 4 (siehe die Abb. der Mutter der Befestigung des Lagers) die Befestigungen der Welle des Zahnrades des Rückwärtsgangs vom Moment 20 N·m zu drehen.
38. Die Bolzen 6 (es siehe die Abb. die Getriebe viergestuft als 020) vom Moment 25 N·m zu drehen.
39. Die Getriebe in die neutrale Lage festzustellen.
40. Die Welle 22 Umschaltungen der Sendungen in der Gebühr in karter die Getrieben einzustellen.
41. Die Feder 23 festzustellen, die Scheibe 24 und den Deckel 25 zu drehen.
42. grjasesaschtschitnyj die Kappe 29 festzustellen, den Hebel 30 Umschaltungen der Sendungen und die Mutter vom 31 Moment 50 N·m zu drehen.
43. Den Bolzen vom 27 Moment 20 N·m zu drehen.
44. Den Schalter des Lichtes des Rückwärtsgangs zu drehen.
45. Die richtende Buchse 12 und wyschimnoj das Lager 13 festzustellen.
46. Den Hebel 21 Ausschaltungen der Kupplung festzustellen, auf seine Welle die Feder 19 angezogen und sollen sich der Hebel 18, dabei die Enden der Feder in karter die Getrieben, und der mittlere Teil – sich sträuben im Eingriff mit dem Hebel 18 zu befinden.
47. Die Sperrringe 20 festzustellen.
48. Die neue Verlegung 14 festzustellen, den Deckel 15 und die Bolzen vom 16 Moment 25 N·m zu drehen.
49. Den linken Flansch der Halbachse festzustellen (siehe den Punkt 4-5).
50. tolkatel 34 einzuschmieren und, es in die primäre Welle einzustellen.
51. Die Richtigkeit des Einschlusses der Sendungen zu prüfen.

Die Farbe des Sperrrings
Die Dicke, mm
Der Braune
2,5
Der Schwarze
2,6
Bright
2,7
Cooper
2,8
Das gelbe Kupfer
2,9
Der Blaue
3,0