56d19b91

12.2.6. Der Ersatz und die Regulierung der Spannung des Riemens des Antriebes des Generators

Die Regulierung der Spannung des Riemens des Antriebes des Generators auf den Modellen der Ausgabe bis zu 04.1985

1 – der Riemen des Antriebes des Generators;

2 – die Scheibe der Wasserpumpe;

3 – die Scheibe der Kurbelwelle;

4 – die Scheibe des Generators;

5 – die Regelungsleiste;

6 – der Regelungsbolzen;

7 – der Generator;

M – der Punkt der Anlage der Bemühung auf dem Riemen

Die Regulierung der Spannung des Riemens des Antriebes des Generators auf den Modellen der Ausgabe nach 04.1985

1 – der Generator;

2 – die Regelungsleiste;

3 – die Regelungsmutter;

4 – der Bolzen der Regelungsmutter;

5 – der Bolzen der Befestigung der Regelungsleiste

Die Regulierung für beide Typen der Befestigung ist ähnlich.

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
Auf den Modellen bis zu 03.1985
1. Den oberen Bolzen 7 (siehe die Abb. die Befestigung des Generators) die Befestigungen des Generators zu schwächen.
2. Den Regelungsbolzen 4 zu schwächen.
3. Den Bolzen 3 zu schwächen.
4. Den Generator 1 zur Seite des Motors umzudrehen.
5. Den Riemen 1 (es siehe die Abb. die Regulierung der Spannung des Riemens des Antriebes des Generators auf den Modellen der Ausgabe bis zu 04.1985) des Antriebes des Generators abzunehmen.
6. Den neuen Riemen des Antriebes des Generators festzustellen.
7. Den ein wenig Regelungsbolzen 6 so, dass den Generator spontan zu drehen drehte sich nicht um.
8. Den Hebel zwischen dem Motor und dem Generator und bei seiner Hilfe zu unterbringen, den Generator umzudrehen, den Riemen des Antriebes des Generators dadurch gespannt. Wenn der Riemen richtig, so soll er sich auf den starken Druck des Fingers im Punkt m auf 5 mm beim alten Riemen und auf 2 mm bei der Anlage des neuen Riemens durchbiegen.
9. Die Bolzen 3 (siehe die Abb. die Befestigung des Generators), 4 und 7 festzuziehen.
Auf den Modellen seit April 1985

Die Warnung

Von 04.1985 @En ist die Konstruktion des Mechanismus der Spannung des Riemens des Antriebes des Generators geändert. Anstelle des Regelungsbolzens wird der Bolzen und die Regelungsmutter mit subzami festgestellt, und die Regelungsleiste hat gezahnt rejku. Der Riemen wird von der Wendung der Regelungsmutter gespannt, die nach gezahnt rejke den Platz wechselt.

Je nach dem Typ der Befestigung des Generators befindet sich die Regelungsleiste entweder oben oder unten.


10. Den unteren Bolzen der Befestigung des Generators zu schwächen.
11. Den Bolzen 5 (es siehe die Abb. die Regulierung der Spannung des Riemens des Antriebes des Generators auf den Modellen der Ausgabe nach 04.1985) die Befestigungen der Regelungsleiste zu schwächen.
12. Den Bolzen 4 Regelungs- Muttern zu schwächen.
13. Die Regelungsmutter zu drehen, bis sich der Generator bis zu solcher Stufe umdrehen wird, damit man den Riemen des Antriebes abnehmen konnte.
14. Den neuen Riemen festzustellen.
15. Die Regelungsmutter 3 zu drehen und, von ihrem Moment 4 N·m beim alten Riemen des Antriebes und 8 N·m beim Neuen festzuziehen. Dabei wird die geforderte Spannung des Riemens des Antriebes des Generators erreicht.
16. Den Bolzen vom 4 Moment 35 N·m festzuziehen, dabei an die Regelungsmutter haltend.
17. Den Bolzen vom 5 Moment 20 N·m festzuziehen.
18. Den unteren Bolzen der Befestigung des Generators festzuziehen.