56d19b91

2.5.1. Die Abnahme und die Anlage des Systems der Ausgabe

Vor der Abnahme oder der Auseinandersetzung des Systems der Ausgabe muss man alle Bolzen und die Vereinigungen von der Flüssigkeit, die die Lebensmittel der Korrosion auflöst, zum Beispiel, WD 40 anfeuchten.

Vor einer beliebigen Arbeit mit dem System der Ausgabe erwarten Sie, bis sie abkühlen wird, um die Brandwunden nicht zu bekommen.

Das System der Ausgabe auf die Ausfließen prüfen es kann auf folgende Weise. Den Motor zu starten, der Helfer soll das Ausblaserohr vom Lappen auf die kurze Zeit, und zu diesem Moment schließen, das System anzuschauen.

Bei Notwendigkeit des Ersatzes irgendwelchen Knotens des Systems der Ausgabe kann sich erweisen ist einfacher, das ganze System vom Auto, und später abzunehmen, sie zu ordnen.

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Das Emfangsrohr 9 (es siehe die Abb. das System der Ausgabe der durcharbeitenden Gase) vom Abschlußkollektor 12 auszuschalten. Dazu muss speziell Verwendung bei den Motoren im Umfang die 1,6 und 1,8 l die spannkräftigen Klammern 10 aufmachen und, sie abnehmen. Bei den Motoren die 1,1 und 1,3 l, zwei Bolzen abzuwenden und die halbrunden Klammern abzunehmen.
2. Bei den Motoren die 1,1 und 1,3 l, den Träger der Befestigung des Emfangsrohres 9 zur Getriebe abzuwenden.
3. Die Ringe 1 und 3 abzunehmen und, das ganze System der Ausgabe vom Auto abzunehmen.
4. Wenn es die Rohre des Systems der Ausgabe misslingt, zu trennen, kann man sie an den Verbindungsstellen von der Lötlampe aufwärmen.
5. Vor der Anlage, alle Vereinigungen des Systems mit dem Mittel für die Kapselung des Systems der Ausgabe einzuschmieren.
6. podsobrat das Rohr 9 mit den zusätzlichen Dämpfern 7 und 6, endgültig die Bolzen der Kummete nicht festziehend.
7. Das Emfangsrohr 9 auf den Abschlußkollektor 12 festzustellen, dabei uplotnitelnoje den Ring 11 ersetzt. Bei den Motoren im Arbeitsumfang die 1,6 und 1,8 l mit Hilfe der speziellen Verwendung, die spannkräftigen Klammern 10 festzustellen. Wenn es keine Vorrichtungen gibt, kann man die Klammern 10 aufmachen, in ihnen den metallischen Keil von der Dicke 4 mm eingeschlagen. Die Klammern 10 aufmachen es muss so, damit man sie auf den Flansch des Emfangsrohres und den Flansch des Abschlußkollektors anziehen konnte. Wenn man die Klammern 10, sehr stark aufzumachen, sie brechen kann oder werden sie aufhören, das Emfangsrohr im Abschlußkollektor zuzudrücken. Bei den Motoren im Arbeitsumfang die 1,1 und 1,3 l, auf den Flansch des Emfangsrohres und den Flansch des Abschlußkollektors die halbrunden Klammern anzuziehen und stjaschnyje die Bolzen umzukehren, sie endgültig nicht festziehend.
8. Bei den Motoren im Arbeitsumfang die 1,1 und 1,3 l, den Bolzen der Befestigung des Emfangsrohres des Dämpfers zum Träger auf der Getriebe einzustellen. Umzukehren, aber, die Mutter nicht festzuziehen.
9. Den Ring 1 festzustellen und, auf ihn den Dämpfer 6 aufzuhängen.
10. Den Dämpfer 2 auf den Ringen 1 und 3 aufzuhängen.
11. Den Dämpfer 2 an den Dämpfer 6 mit Hilfe des Kummets 5 zu verbinden. Die Befestigung endgültig nicht festzuziehen.
12. Aus der Seite zur Seite schüttelnd, zu streben, dass alle Knoten des Systems der Ausgabe ganz frei hängen. Zu prüfen, damit alle Knoten eine ausreichende Entfernung bis zu den Anlagen des Fahrgestells und des Fußbodens der Karosserie hatten, damit die Ringe 1 und 3 gleichmäßig beladen waren.
13. Bei den Motoren im Arbeitsumfang die 1,1 und 1,3 l, die Bolzen der Befestigung des Emfangsrohres 9 zum Abschlußkollektor und zum Träger der Getriebe vom Moment 25 N·m (2,5 kgs·m festzuziehen).
14. Mit der Bemühung, den Dämpfer 6 so, dass den Ring 1 abzuführen zeigte es sich gespannt vorwärts des Autos auf 5 mm.
15. Die Bolzen der Kummete vom Moment 25 N·m (2,5 kgs·m festzuziehen).